Sekretariat des Übereinkommens der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD)

unccd.jpg

Langdegradation findet überall auf der Welt statt, wird aber als „Desertifikation“ definiert, wenn sie sich in Trockengebieten ereignet. Desertifikation ist mit dem Verlust der biologischen Vielfalt und ökonomischen Produktivität und Vielfalt von Anbauflächen, Weideland und Wäldern verknüpft und wird vor allem durch Klimaschwankunegn und nicht nachhalUNCCD photo 1tige menschliche Aktivitäten herbeigeführt. Die am häufigsten genannten Formen von nicht nachhaltiger Landnutzung sind Übernutzung, Überweidung, Abholzung und schlechte Bewässerungspraktiken.

Trockengebiete beanspruchen 40 Prozent der gesamten Landoberfläche. In Afrika sind 46 Prozent der Landfläche durch die fortschreitende Desertifikation gefährdet. Asien ist aufgrund seiner hohen Bevölkerungszahl stark betroffen. Doch Desertifikation ist nicht nur ein Problem von Entwicklungsländern. So hat Nordamerika den höchsten Anteil an von Desertifikation betroffenen Gebieten. 13 Länder der Europäischen Union leiden ebenfalls darunter. Durch die durch Desertifikation hervorgerufenen wirtschaftlichen Verluste oder Migrationsbewegungen kann Desertifikation spürbare Auswirkungen auf angrenzende Staaten haben.

Die als Ergebnis des Umweltgipfels von Rio entstandene Konvention ist ein Instrument, das erstmals auf die Problematik der Landverödung in den Trockengebieten aufmerksam gemacht hat, in denen einige der weltweit am stärksten gefährdeten Ökosysteme und Menschen angesiedelt sind. Gestützt durch eine universelle Mitgliederschaft, wird sie als Instrument angesehen, das einen dauerhaften Beitrag zur Verwirklichung einer nachhaltigen Entwicklung und Armutsreduzierung leisten kann.

Um eine nachhaltige Entwicklung zu fördern, verfolgt die Konvention einen ganzheitlichen Ansatz und zielt auf die Verbesserung der Landproduktivität, auf die Wiedernutzbarmachung betroffener Landflächen, auf Bodenschutz und Anwendung nachhaltiger Landmanagement-Praktiken ab. Bei dem Erreichen der Milleniums-Entwicklungsziele kommt der UNCCD, wie auch der Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung bekräftigte, eine Schlüsselrolle zu.

Im Rahmen der 2007 auf der achten Vertragsstaatenkonferenz in Madrid beschlossenen, neuen 10-Jahres Strategie strebt die UNCCD eine globale Partnerschaft zur Desertifikationsverhinderung an. Die Folgeerscheinungen extremer Dürre in betroffenen Gebieten soll reduziert und die Armutsbekämpfung unterstützt werden.

Erreicht werden soll dies vor allem durch wissenschaftliche und technologische Expertise, bewusstseinsbildende Maßnahmen, Standardsetzung und Mittelmobilisierung.

Add Your Review

Please login or register to add your review.

© 2017 politdir.de. WordPress Directory Theme powered by WordPress.