Arabische Liga

arabische-liga.gif

Die „Liga der Arabischen Staaten“ wurde 1945 gegründet und umfasst 22 Mitgliedstaaten: Ägypten, Algerien, Bahrein, Dschibuti, Irak, Jemen, Jordanien, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Mauretanien, Oman, Katar, Komoren, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Syrien, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate sowie die Palästinensischen Gebiete, die noch keine eigenständige Staatlichkeit erlangt haben. Die Arabische Liga hat ihren Sitz in Kairo. Die Mission der Arabischen Liga in Deutschland befindet sich in Berlin.

Add Your Review

Please login or register to add your review.

© 2017 politdir.de. WordPress Directory Theme powered by WordPress.